Drucken
Empfehlen
Sitemap
Impressum
Home
Sie befinden sich hier:  Startseite - JUPFA > Aktuell

Infostand bei der Synode

04.10.2018

Bei der letzten Landessynode stand der Freitag unter dem Thema Ehrenamt. Das Landesjugendpfarramt war mit einen Infostand dabei, "da die Projekte in der Jugendarbeit ohne ehrenamtliches Engagement nicht möglich wären", so David Barth.

"Per Beamer lief im Hintergrund ein kurzer Film mit den Eindrücken vom Jula, einer Kinderfreizeit, bei der rund 80 Kinder von 20 Ehrenamtlichen betreut werden. Wie es den Kindern und Jugendlichen mit den Ehrenamtlichen geht, konnte man dann ebenfalls am Stand in der Freizeitenbroschüre nachlesen: Je besser die Ehrenamtlichen, desto besser die Freizeit. Und dies gilt sicher nicht nur für die Freizeiten, sondern auch für die weiteren Projekte, über die man sich am Stand informieren konnte: Die Klassentagungen, die Klima-Sail und das Heaven-Festival."

Thementag Ehrenamt und Engagementförderung auf der Synode der Nordkirche

Zur Synode hier der Bericht von Nora Gutdeutsch, sie ist Jugenddelegierte bei der Synode.

Zum letzten Mal tagte die erste Landessynode der Nordkirche am vergangenen Wochenende, bevor im November die neue Legislaturperiode beginnt, und widmete einen Tag dem Thema Ehrenamt und Engagementförderung. Der Jugenddelegierte Lennert Pasberg beginnt den Tag mit einem Vergleich: Ehrenamtliche sind wie Äpfel: Manche klein, manche groß, manche weicher, manche etwas älter. Ehrenamt ist vielfältig.

Vielfältig sind auch die Blickwinkel aus denen das Thema Ehrenamt am Vormittag beleuchtet werden. Aus theologischer Sicht betrachtete Matthias Lenz die Begriffe „Ehre“ und „Amt“ näher. Das Ehrenamt übe praktisch jeder in der Kirche aus, der zur Ehre Gottes bewusst Verantwortung übernimmt. Wie sieht die Mitarbeit mit ehrenamtlichen Nicht-Mitgliedern aus und was hätte eigentlich Jesus zum Ehrenamt gesagt?

In dem pastoalpsychologischen Beitrag von Anne Reichmann geht es um das „Warum sind wir ehrenamtlich?“ und das Aufeinanderprallen der verschiedenen Menschen und Biografien in kirchlicher Arbeit. Sie plädiert für eine offene Aussprache der Motive, um zu einem Miteinander-Sprechen zu kommen. Konflikte dürfen nicht vermieden werden, sondern es sollte einen Blick der Hauptamtlichen auf ein Management der Ehrenamtlichen geben: Haupt- und Ehrenamtliche sind gleichwertig, aber nicht gleichartig.

Den Blick auf die Ökonomisierung des gesamten sozialen Bereichs bringt Thomas Röbke ein und hält dagegen die Barmherzigkeit, die sich nicht nur innerhalb der Kirche ereignet, sondern sich auf die ganze Gesellschaft ausbreitet, denn Kirche ist Teil der Zivilgesellschaft.

Nach der Mittagspause erzählt Unnolf Hader von der Arbeit mit Ehrenamtlichen bei Greenpeace. Dort regelt eine strenge Policy die Arbeit zwischen Ehren- und Hauptamtlichen: Die Hauptamtlichen setzen den Rahmen, in dem gehandelt werden kann, Ehrenamtliche können in eigenständigen Gruppen Kampagnen ausführen und auch neue Kampagnen vorschlagen. Dabei dürfen Ehrenamtliche nicht die Tätigkeiten übernehmen, die eigentlich ein Hauptamtlicher inne hat. Über dieses Punkt diskutieren auch die Synodalen der Nordkirche, die selbst zum Großteil ehrenamtlich sind: beutet die Nordkirche ihre Ehrenamtliche aus, indem sie sich häufig einen Küster oder Kirchenmusiker spart, wenn Ehrenamtliche die Arbeit übernehmen? Geht die Nordkirche durch ihre Strukturen unverantwortlich mit dem Geschenk der Zeit der Ehrenamtlichen um?

In Gruppenarbeiten wird näher diskutiert. Dabei geht es um die Förderung von Kompetenzen, um die Frage, was die Arbeit attraktiv macht, Grenzen der Arbeit, und auch Geldfragen.

Diese Ergebnisse aus den Gruppenarbeiten sollen keinen Schlusspunkt darstellen. Symbolisch wird dem Präsidium ein Bollerwagen mit allen Materialien übergeben, zur weiteren Arbeit, denn auch wenn viel darüber gesprochen wurde und viele wichtige Fragen gestellt wurden, ein einheitliches, gutes Konzept ist noch nicht da.

Zurück zur Startseite.

Taizé-Termine

Fahrten nach Taizé, Andachten und Veranstaltungen, Adressen von Taizé-Interessierten in der Nordkirche gibts hier.


© 2018 Jugendpfarramt in der Nordkirche | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Zum Seitenanfang
▼  Schnellleiste