Drucken
Seite empfehlen
Sitemap
Impressum
Home
Sie befinden sich hier:  Startseite - JUPFA > Aktuell

Jugend fordert Engagement der Regierung

13.03.2017


Die neue Richtlinie des Bundesverkehrsministeriums stellt den Fortbestand vieler Traditionsschiffe in Frage. Hiervon sind zahlreiche Projekte der Jugendarbeit betroffen. Die Evangelisch Jugend in Schleswig-Holstein setzt sich für den Erhalt der Traditionssegler ein und fordert das Engagement der Landesregierung.

Viele Jugendgruppen und Schulklassen in Schleswig-Holstein segeln auf Traditionsseglern, werden an Bord in Segelmanöver und Schiffsalltag eingebunden und lernen traditionelle Seemannschaft.

So waren z. B. bei „Klimasail“, dem Umweltschutzprojekt der evangelischen Jugend Schleswig-Holstein, in den vergangenen sieben Jahren 2500 Jugendliche auf 8 verschiedenen Traditionsseglern auf der Ostsee unterwegs. Auf Traditionsseglern nehmen Jugendliche als Crew an großen Regatten , wie zum Beispiel dem Tall Ship Race teil oder lernen bei internationalen Jugendbegegnungen junge Menschen aus anderen Ländern beim gemeinsamen Segeln besser kennen.

Die geplante neue Richtline des Bundesverkehrsministeriums bedeutet für viele Traditionsschiffe das Aus. Die Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend, setzt sich dafür ein, dass die Richtlinie so verändert wird, dass die Schiffe weiter betrieben werden können.

Die Evangelische Jugend ist der zweitgrößte Jugendverband in Schleswig-Holstein und vertritt 90.000 Kinder- und Jugendliche. Auf ihrer Mitgliederversammlung am 11. März in Plön fordert sie die Landespolitik auf, sich für den Erhalt der Traditionsschiffe einzusetzen.

„Sollte die Richtline aus dem Hause Dobrindt in Kraft treten, dann werden viele Traditionssegler die Segel streichen und der Jugendarbeit nicht mehr zur Verfügung stehen“, so Christoph Bauch. Er ist Vorsitzender der Evangelischen Jugend Schleswig -Holstein und selbst seit vielen Jahren als Kapitän auf Traditionsseglern mit Jugendgruppen unterwegs.

„Sicherheit auf See hat oberste Priorität, das ist auf Traditionsseglern jetzt schon der Fall. Die Schiffsbesatzungen, die Jugendlichen das Segeln beibringen, sind gut ausgebildet und hochmotiviert und alle zweieinhalb Jahre müssen die Schiffe eine umfangreiche Sicherheitsprüfung  bestehen“. 

Die neue Sicherheitsrichtlinie, die technische Voraussetzungen und Besatzungsanforderungen an die Berufsschifffahrt anlehnt, ist für die Traditionsschiffe kaum erfüllbar.

Den Häfen im Land wird das maritime Erbe der Traditionsschiffe fehlen. Und der Jugendarbeit geht ein einmaliges Lernumfeld für junge Menschen verloren.

Die AEJSH,
die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Schleswig-Holstein vertritt 90.000 Kinder und Jugendliche.  Die AEJSH ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugendverbände. Dazu gehören das Jugendwerk der Nordkirche, der CVJM Brückenschlag Nord-Ost,  die Christlichen Pfadfinder des VCP, die Ringpfadfinder des REGP, der MBK Nordkirche, der EC-Nordbund, , die Posaunenmission Hamburg - Schleswig-Holstein, die Jugend der Freien Evangelischen Gemeinde, die Evangelische Methodistische Jugend und das Gemeindejugendwerk Norddeutschland.

Infos zur AEJSH Opens external link in new windowaejsh.de

Opens internal link in current windowzurück

Foto: In den vergangenen sieben Jahren waren 2500 Jugendliche auf 8 verschiedenen Traditionsseglern beim Umweltschutzprojekt der Evangelischen Jugend „KlimaSail“ unterwegs.

Newsletter

Aktuelle Infos aus dem Jugendpfarramt.
Jetzt hier abonnieren.



Landesjugendpfarramt 2018

Das Landesjugendpfarramt der Nordkirche hat einen umfangreichen Prozess zur Organisationsentwicklung aufgenommen. Ziel ist es, ..... [mehr lesen]

Online Umfrage

Hier gehts zur aktuellen Befragung zur Arbeit mit Kindern in der Nordkirche: www.surveygizmo.eu

Taizé-Termine

Fahrten nach Taizé, Andachten und Veranstaltungen, Adressen von Taizé-Interessierten in der Nordkirche gibts Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.


Kein Raum für Missbrauch

Die Unabhängige Ansprechstelle für Menschen, die in der Nordkirche sexuelle Übergriffe erlebt oder davon erfahren haben, bietet schnelle Hilfe. Infos hier


© 2016 Jugendpfarramt in der Nordkirche | Impressum | Kontakt
Zum Seitenanfang
▼  Schnellleiste