Drucken
Seite empfehlen
Sitemap
Impressum
Home
Sie befinden sich hier:  Startseite - JUPFA > Aktuell

Die Jugendvertretung fordert ein Beschwerdemanagement

22.11.2017


Die Jugendvertretung der Nordkirche sieht das Recht, sich direkt beim jeweiligen Träger in der Nordkirche zu beschweren, als ein unverzichtbares Merkmal ehrenamtlicher Arbeit. Bei der Vollversammlung der Jugendvertretung wurde dazu ein Beschluss gefasst, der nun veröffentlicht wurde.

Gefordert wird eine Verankerung des Beschwerdemanagements im neuen Kinder- und Jugendgesetz. Dieses Gesetz liegt derzeit  zur Überarbeitung im Landeskirchenamt. Die Jugendvertretung hofft, dass ihr Anliegen im laufenden Verfahren Berücksichtigung findet.

Bereits in der UN-Charta der Kinderrechte wird gefordert, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, sich zu beschweren. Im aktuellen Gesetzentwurf zur Neufassung des SGB VIII wird die Möglichkeit der Einrichtung von Beschwerdestellen bei den Trägern der Kinder- und Jugendhilfe gegeben. Die Verfassung der Nordkirche sichert Partizipation zu.

Zum Thema Beschwerdemanagement arbeitete die Jugendvertretung der Nordkirche bei ihrer Vollversammlung. Treffpunkt war das Waldheim am Brahmsee vom 10. bis 12.11.2017

Dazu mehr Informationen und Fotos gibt es hier


Hier den Text des Beschlusses

Die Vollversammlung der Nordkirchenjugendvertretungen (NKJVVV) fordert das Landeskirchenamt auf, in dem laufenden Gesetzgebungsverfahren für das neue Kinder- und Jugendgesetz ein Beschwerdemanagement zu implementieren.
Das Jugendpfarramt wird gebeten, dieses Anliegen in die Gespräche mit dem Landeskirchenamt einzubringen.
Falls in dem Gesetz ein Beschwerdemanagement keinen Raum findet, bitten wir das Landeskirchenamt uns mitzuteilen, in welchem Teil der Nordkirche ein Beschwerdemanagement aufgebaut wird.

Begründung:
Bereits in der UN-Charta der Kinderrechte wird gefordert, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, sich zu beschweren. In dem Gesetzentwurf (2017) für die Neufassung des SGB VIII wird in §9a die Möglichkeit einer Einrichtung von Beschwerdestellen der Träger der Kinder- und Jugendhilfe gegeben.
Die NKJVVV sieht das Recht, sich direkt beim jeweiligen Träger in der Nordkirche zu beschweren, als ein nötiges Merkmal unserer ehrenamtlichen Arbeit und als Möglichkeit zur Partizipation an.           

Artikel 12 der Verfassung der Nordkirche: „Kinder und Jugendliche sind in allen Belangen, die ihre Lebenswelt in der Kirche betreffen, an der Entscheidungsfindung in angemessener und altersgerechter Form zu beteiligen.“

Für ein Beschwerdemanagement sind uns die folgenden Dinge wichtig:

  • Eine neutrale Anlaufmöglichkeit (Kirchenkreis- und Nordkirchenebene)
  • Anonyme Beschwerden ermöglichen
  • Für Kinder und Jugendliche erreichbare Zeiten
  • Eine öffentliche Bekanntgabe in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen (z.B. Soziale Medien usw.)
  • Leichte Sprache und graphische Unterstützung

zurück

Newsletter

Aktuelle Infos aus dem Jugendpfarramt.
Jetzt hier abonnieren.



Landesjugendpfarramt 2018

Das Landesjugendpfarramt der Nordkirche hat einen umfangreichen Prozess zur Organisationsentwicklung aufgenommen. Ziel ist es, ..... [mehr lesen]

Taizé-Termine

Fahrten nach Taizé, Andachten und Veranstaltungen, Adressen von Taizé-Interessierten in der Nordkirche gibts Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.


Kein Raum für Missbrauch

Die Unabhängige Ansprechstelle für Menschen, die in der Nordkirche sexuelle Übergriffe erlebt oder davon erfahren haben, bietet schnelle Hilfe. Infos hier


© 2017 Jugendpfarramt in der Nordkirche | Impressum | Kontakt
Zum Seitenanfang
▼  Schnellleiste